Innovative, ökologische Garnelenzucht in den Alpen nutzt Xylem Lösung

Innovative, ökologische Garnelenzucht in den Alpen nutzt Xylem Lösung

Die Unternehmer Daniel Flock und Markus Schreiner wandten sich mit einem außergewöhnlichen Projekt an Xylem: sie wollten mitten in Österreich ohne den Einsatz von Chemikalien und Antibiotika White Tiger Garnelen züchten. Um die in Asien beheimateten Garnelen erfolgreich zu züchten, installierte Xylem ein Pumpensystem in den Aufzucht- und Filtrierungsbecken, das fast 700.000 Liter Wasser kontinuierlich in Bewegung hält, ohne dass Abwasser produziert wird.

White Tiger Garnelen werden vor allem aus Asien importiert, wo sie häufig unter wenig umweltfreundlichen Bedingungen gezüchtet werden. Dem Wasser werden Medikamente und Chemikalien zugesetzt, die von den Garnelen aufgenommen werden, um deren Widerstandsfähigkeit zu stärken.

„Jeder, der sich einmal eine Garnelenzucht im Ausland angesehen hat, würde vermutlich einen Bogen um das Produkt machen“, erklärte Stephan Lenz, Österreichs Koch des Jahres 2015 im österreichischen Gastronomiemagazin ÖGZ. Flock und Schreiner teilten diese Meinung und begannen mit Xylems professioneller Unterstützung, ihre Vision einer ökologisch nachhaltigen Aufzucht von Garnelen in den Alpen umzusetzen.

Ein tropisches Klima und eine konstante Temperatur kreieren

Im Städtchen Hall in Tirol begannen Xylems Techniker, eine optimale Lösung zu entwickeln.

„In Gesprächen und vor Ort definierten wir sämtliche Parameter genau und entwickelten unser Konzept“, erklärt Xylem Techniker Manuel Schreder. „Dieses Konzept überzeugte den Kunden im Hinblick auf Preis, Leistung und Resultat. Dank Xylems breitem Produktsortiment können wir Pumpen für unterschiedlichste Aufgaben anbieten. Ein weiterer Vorteil unseres Designs ist sein modularer Aufbau, d. h., dass es später problemlos erweitert werden kann.“

Die größte Herausforderung waren jedoch die Bedingungen in der Halle mit den Aufzuchtbecken. Im Inneren herrscht tropisches Klima mit einer Luftfeuchtigkeit von fast 100 %, und das Salzwasser muss konstant auf einer Temperatur zwischen 28 und 30 Grad Celsius gehalten werden. Dies stellt für herkömmliche, elektrische Systeme ein großes Problem dar.

„Wir entschieden uns für den Einsatz von Xylems salzwasserbeständigen Kunststoffpumpen, die für eine hohe Betriebssicherheit als Doppelpumpen konzipiert sind“, erklärt Daniel Flock, Gründer der Alpenaquafarm Tirol GmbH.

Ein komplexes Pumpensystem für einen anspruchsvollen Betrieb

Das Zirkulieren und Aufbereiten des Wassers erfolgen in einem komplexen System, das sicherstellt, dass kein Abwasser produziert wird. Der gesamte Prozess läuft vollautomatisch und in speziell für den Zweck konstruierten Becken ab. Zusätzliche Biofilter beschleunigen den Prozess und stellen die Gesundheit der Garnelen sicher. Die Wasserqualität wird durch konstante Kontrollen und Messungen sichergestellt. Das einzige Wasser, das dem geschlossenen System zugefügt wird, dient zur Kompensation des Verdunstungsverlusts.

Von den Aufzuchtbecken läuft das Wasser durch einen Biofilter in die Filtrierungsbecken. Dort reichern die beiden Genesis Whirlpool Pumpen das Wasser mit Sauerstoff an. Nach diesem Prozess fördern Argonaut Pumpen aus hochresistentem Polypropylen das aufbereitete Wasser zurück in die Aufzuchtbecken.

Die Pumpen können problemlos Flüssigkeiten mit kleinen Feststoffpartikeln pumpen, ohne dass es zu Verstopfungen kommt. Dies ist besonders wichtig, weil dem Wasser Nährstoffe zugesetzt werden, um ein optimales Wachstum der Garnelen sicherzustellen. Die Pumpen bewegen kontinuierlich mindestens 35 Liter Wasser pro Sekunde durch das System.

Um den Energieverbrauch möglichst gering zu halten, ist das Gebäude, in dem die Aufzuchtbecken stehen – ähnlich wie ein Kühlschrank – mit einer aufwendigen Wärmedämmung isoliert. Um die Effizienz der Aufzuchtanlage noch weiter zu verbessern, wird eine Solarheizung eingesetzt. Die auf dem Dach montierte Solaranlage heizt eine Wasser-Glykol-Mischung auf, die von einer Xylem Ecocirc XL Pumpe der Marke Lowara zwischen Dach und Wärmetauscher zirkuliert wird, was den Vorteil hat, dass das Hauptheizsystem nur an bewölkten Tagen ohne Sonnenschein eingesetzt werden muss.

„Wir haben die gesamte Anlage kontrolliert und getestet“, erklärt Xylem Techniker Manuel Schreder. „Dieses Projekt ist ein Beispiel für Xylems Engagement, unseren Kunden zu helfen, perfekte Resultate zu erzielen.“

Die innovative, ökologisch nachhaltige Alpenaquafarm Garnelenzucht ist bereits ein Erfolg. Es gehen Bestellungen für nachhaltig gezüchtete White Tiger Garnelen aus ganz Österreich, Deutschland und Italien ein.