It looks like you are coming from United States, but the current site you have selected to visit is Austria. Do you want to change sites?

Yes, please. No. Keep me on the current site.

Grundsatzerklärung zu Konfliktmineralien

Xylem Inc. unterstützt die Beendigung der Gewalt und Menschenrechtsverletzungen im Zusammenhang mit dem Abbau bestimmter Mineralien an einem Ort, der als "Konfliktregion" bezeichnet wird und im östlichen Teil der Demokratischen Republik Kongo (DRC) und den umliegenden Ländern liegt. Als Folge der Gewalt und der Menschenrechtsverletzungen hat das Börsenreform- und Verbraucherschutzgesetz von Dodd-Frank aus dem Jahr 2010 die US-amerikanische Börsenaufsicht SEC (Securities and Exchange Commission) dazu veranlasst, Regeln zur Umsetzung der Offenlegungspflichten in Bezug auf diese "Konfliktmineralien" zu erlassen. Konfliktmineralien sind Zinn, Tantal, Wolfram und Gold (aufgrund der Anfangsbuchstaben in Englisch auch als „3TG“ bezeichnet), unabhängig davon, woher sie stammen, verarbeitet oder verkauft werden. 

Diese Regeln gelten für Hersteller, die regelmäßig Berichte bei der SEC einreichen müssen und Produkte herstellen, die Konfliktmineralien enthalten, Aufträge hierfür vergeben oder für die Funktionalität oder Herstellung dieser Produkte notwendig sind. Diese Hersteller müssen Nachforschungen über die Herkunft dieser Konfliktmineralien anstellen und einen Bericht bei der SEC einreichen, um die Ergebnisse ihrer Untersuchungen zu beschreiben und offenzulegen. Mit dieser neuen Anforderung soll das humanitäre Ziel der Beendigung gewaltsamer Konflikte in der DR Kongo und den umliegenden Ländern, welche teilweise durch die Ausbeutung und den Handel mit Konfliktmineralien finanziert wurden, gefördert werden.

Xylems Verpflichtung: 

  • Zur Förderung der Absichten und Ziele der SEC-Regeln und Vorschriften in Bezug auf die Bereitstellung von Konfliktmineralien.
  • Es ist unser Ziel, dass sämtliches Zinn, Tantal, Wolfram oder Gold, das wir vermitteln und das aus einer Konfliktregion stammt, als „konflikt-frei“ zertifiziert wurde.
  • Wir wollen die Einhaltung dieser Anforderungen sicherstellen und unsere Lieferanten dazu auffordern, bei ihren Lieferketten mit entsprechender Vorsicht vorzugehen, damit die jeweiligen Metalle ausschließlich aus folgenden Anlagen gewonnen werden:
    • Minen und Schmelzereien außerhalb einer Konfliktregion oder
    • Minen und Schmelzereien, die durch eine unabhängige Drittpartei als konfliktfrei eingestuft wurden, wenn sie innerhalb einer Konfliktregion liegen. 

      Diese Sorgfalt umfasst, unsere Lieferanten aufzufordern, eine schriftliche Dokumentation über die Ergebnisse ihrer Sorgfalt bereitzustellen.
  • Wir wollen sicherstellen, dass jegliche Beschwerden von Lieferanten oder anderen Interessenvertretern bezüglich unseres Ansatzes zu Konfliktmaterialien über unser Lieferanten-Ombudsperson-Programm oder unser internes Ombudsperson-Programm bearbeitet werden. (Die Programme sind in unserem Verhaltenskodex für Lieferanten und unserem Verhaltenskodex aufgeführt, dazu bitte hier klicken.)

Wenn wir die Verwendung von Konfliktmineralien in Anlagen entdecken, die nicht als konfliktfrei in Material, Teilen oder Komponenten angesehen werden, die wir für die Verwendung in unseren Produkten beschaffen, werden wir unsere besten Anstrengungen unternehmen, um diese Produkte konfliktfrei zu machen.


Patrick K. Decker
Generaldirektor und Vorstandvorsitzender
Xylem Inc.