It looks like you are coming from United States, but the current site you have selected to visit is Austria. Do you want to change sites?

Yes, please. No. Keep me on the current site.

Xylem und UNESCO sponsern gemeinsame Konferenz zu den Themen Wasser, Megastädte und globaler Wandel

21 December 2021

Das globale Wassertechnologieunternehmen Xylem gab heute bekannt, dass es gemeinsam mit der UNESCO die zweite internationale Konferenz zu den Themen Wasser, Megastädte und globaler Wandel, EauMega 2022, sponsern wird.

Die Konferenz wird Wissenschaftler, politische Entscheidungsträger, Betreiber und die Öffentlichkeit zusammenbringen, um die Herausforderungen bei der Bereitstellung von Wasserdienstleistungen für Megastädte und ihre Bewohner bei gleichzeitigem Umweltschutz anzugehen. Ziel ist es, einen Überblick über die Herausforderungen und Lösungen im Bereich Wasser zu geben, mit denen Megastädte konfrontiert sind und die sie nutzen, um die Auswirkungen des Klimawandels abzumildern. Des Weiteren soll der Dialog zwischen Wissenschaft und politischen Akteuren auf lokaler Ebene gestärkt und die Kooperationsplattform der Megastädte-Allianz für Wasser und Klima (MAWAC) aktiviert werden, die auf der UN-Klimakonferenz im Jahr 2015 vorgeschlagen wurde.

„Der Zugang zu sauberem Wasser und sanitären Einrichtungen ist eine große Herausforderung für Städte mit mehr als 10 Millionen Einwohnern“, sagte Hayati Yarkadas, Präsident für Wasserinfrastruktur bei Xylem. „Die Erhöhung der Belastbarkeit von Städten ist eine der komplexesten Herausforderungen, denen sich öffentliche Entscheidungsträger stellen müssen, und Xylem möchte dies sicherstellen, indem wir Gemeinden dabei helfen, die Auswirkungen des Klimawandels und der Urbanisierung vorherzusehen, sich darauf vorzubereiten und darauf zu reagieren. Es ist von größter Bedeutung, dass wir weiterhin solche Plattformen bieten, um einen wertvollen Austausch von Best-Practice-Beispielen zu fördern, und unseren Planeten für künftige Generationen zu schützen“.

„Wir freuen uns, dass Xylem in diesem Jahr einen wichtigen Beitrag zur Unterstützung des Dialogs rund um das Thema Wasser leistet. Auf diese Weise können Megastädte von den Erfahrungen anderer lernen, bewährte Verfahren austauschen, mit geeigneten technischen, akademischen, finanziellen und politischen Institutionen zusammenarbeiten und ihre individuellen Antworten auf die Herausforderungen des Klimawandels entwickeln und umsetzen“, sagte Abou Amani, Direktor der Abteilung für Wasserwissenschaften und Sekretär des Zwischenstaatlichen Hydrologischen Programms (IHP) der UNESCO.

Die EauMega 2022 findet vom 11. bis 14. Januar 2022 am Hauptsitz der UNESCO in Paris statt.

Über Xylem

Xylem (XYL) ist ein führendes globales Wassertechnologie-Unternehmen, das Probleme rund um Wasser und in der kritischen Infrastruktur mit technologischen Innovationen löst. Unsere mehr als 16.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weltweit erwirtschafteten 2019 einen Umsatz von 5,25 Milliarden US-Dollar. Wir schaffen eine nachhaltigere Welt, indem wir unsere Kunden dabei unterstützen, das Wasser- und Ressourcen-Management zu optimieren, indem wir Gemeinden und Regionen in mehr als 150 Ländern dabei helfen, eine sichere Wasserversorgung aufzubauen und zu erhalten. Besuchen Sie uns unter www.xylem.com.

Über EauMega 2022

EauMega 2022 ist die zweite internationale Konferenz zu den Themen Wasser, Megastädte und globaler Wandel. Weitere Informationen über EauMega 2022 finden Sie unter: https://en.unesco.org/events/eaumega

Über MAWaC

Die Megacities Alliance for Water and Climate (MAWaC) ist ein internationales Kooperationsforum, das den Dialog zum Thema Wasser fördert. Die Megastädte lernen von den Erfahrungen der anderen, tauschen bewährte Verfahren aus, gehen Partnerschaften mit geeigneten technischen, akademischen und finanziellen Institutionen ein und entwickeln und implementieren ihre individuellen Antworten auf die Herausforderungen des Klimawandels. Weitere Informationen über MAWaC: https://en.unesco.org/mawac/about