It looks like you are coming from United States, but the current site you have selected to visit is Austria. Do you want to change sites?

Yes, please. No. Keep me on the current site.

Xylem engagiert sich gemeinsam mit UNICEF für eine bessere Zukunft von 3,4 Millionen Kindern in den gefährdetsten Gemeinden Indiens

14 December 2021

Partnerschaft zur Verbesserung des Zugangs zu Wasser, sanitären Einrichtungen und Hygiene und zur Beschleunigung der Verwirklichung von UN-Zielen für nachhaltige Entwicklung

Xylem Watermark, das Programm für soziale Verantwortung des globalen Wassertechnologieunternehmens Xylem Inc. (NYSE:XYL), hat sich zum Ziel gesetzt, durch seine Unterstützung von UNICEF, der weltweit führenden Kinderhilfsorganisation, bis Ende 2023 über 3,4 Millionen Kinder zu erreichen. Im Einklang mit den UN-Nachhaltigkeitszielen zielt die Partnerschaft darauf ab, das Bewusstsein für Wasser, Sanitärversorgung und Hygiene (WASH) in den gefährdetsten Gemeinden Indiens zu verbessern, wobei der Schwerpunkt auf der Stärkung von WASH-Protokollen in Schulen und Vorschulen, den so genannten Anganwadi-Zentren, liegt.

Xylem Partners with UNICEF to Create a Brighter Future for 3.4 Million Children in India’s Most Vulnerable Communities. Partnership to Improve Access to Water, Sanitation and Hygiene Awareness, Accelerating Progress Towards the UN Sustainable Development Goals (Photo: Business Wire)

Xylem geht Partnerschaft mit UNICEF ein, um eine bessere Zukunft für 3,4 Millionen Kinder in den am meisten gefährdeten Gemeinden Indiens zu schaffen. Die Partnerschaft dient der Verbesserung des Zugangs zu Wasser, der sanitären Einrichtungen und des Hygienebewusstsein, um den Fortschritt bei der Erreichung der UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung zu beschleunigen. (Photo: Business Wire)

Derzeit sind 25 % der Kinder in Indien von Wasserarmut betroffen, und in der Hälfte aller Schulen gibt es keine angemessenen Handwascheinrichtungen.  Am schlimmsten betroffen von der Wasserarmut sind ländliche Gemeinden und Vorschulkinder, von denen eines von dreien keinen Zugang zu einer grundlegenden Wasserversorgung hat und mehr als ein Viertel der Kinder (26 %) keine sanitären Einrichtungen besitzt. Das WASH-Programm von UNICEF, das in Zusammenarbeit mit der indischen Regierung entwickelt wurde, konzentriert sich auf 15 Bundesstaaten und 192 Distrikte. Das Programm bietet der Regierung technische Unterstützung und mobilisiert Partner, um WASH-Einrichtungen zu bauen und Hygienepraktiken zu verbessern, die eng mit dem Wachstum, der Entwicklung, dem Schulbesuch und den Lernergebnissen der Kinder verbunden sind. Die Finanzierung von Xylem Watermark ermöglicht es UNICEF, mehr Kinder durch ihr WASH-Programm in Schulen und Vorschulen zu erreichen, um letztlich Krankheiten zu verhindern und langfristige Verhaltensänderungen zu unterstützen.

"Die Verfügbarkeit und der Zugang zu sauberem Wasser und sanitären Einrichtungen ist von grundlegender Bedeutung für die Verbesserung der Gesundheit und des Wohlbefindens von Millionen von Indern", sagte Austin Alexander, Vizepräsident für Nachhaltigkeit und soziale Auswirkungen bei Xylem. "Im Rahmen unserer Arbeit zur Lösung von Wasserproblemen auf der ganzen Welt freuen wir uns, UNICEF in Indien zu unterstützen, um den Fortschritt in Richtung der UN-Nachhaltigkeitsziele für den Zugang zu Wasser und sanitären Einrichtungen für alle zu beschleunigen. Damit hoffen wir, eine bessere Zukunft für Gemeinden in ganz Indien zu schaffen."

"Wir sind stolz darauf, an diesem bemerkenswerten Programm beteiligt zu sein, das Indien zu einer sicheren Wasserversorgung verhilft", sagte Nitin Bhate, Geschäftsführer von Xylem India. "Dies baut auf der Arbeit von Xylem auf, unseren Kunden in ganz Indien innovative Lösungen für Wasserherausforderungen zu bieten, und auf unseren breiteren Bemühungen, den Zugang zu sicherem Trinkwasser und sanitären Einrichtungen für gefährdete Gemeinschaften durch Xylem Watermark zu verbessern."

Die WASH-Maßnahmen von UNICEF in den Jahren 2021-2023 sollen dazu beitragen, die Bereitstellung von geschlechtsspezifischen WASH-Einrichtungen in ländlichen Schulen zu verbessern. Das Programm wird die Regierung auch bei der Umsetzung von WASH-Standards in Vorschulen unterstützen und die Zahl der von UNICEF unterstützten Bundesstaaten mit COVID-19-sensiblen WASH-Programmplänen und Aktionsplänen für Menstruationsgesundheit und Hygiene erhöhen.

"Wir freuen uns über die Partnerschaft mit Xylem Watermark. Sie werden in die Verbesserung von Dienstleistungen und Praktiken investieren, die das Recht der Kinder auf sauberes Wasser, sanitäre Einrichtungen und Hygiene (WASH) erfüllen. Vor allem in ihrem Lernumfeld, wo es darauf ankommt, sie inmitten von COVID-19 sicher in die Schule zurückzubringen", sagte Nicolas Osbert, WASH-Chef bei UNICEF Indien. "UNICEF hält an seinem Engagement fest, durch kosteneffiziente Maßnahmen in mehr als 45.000 Schulen in ganz Indien einen gerechten Zugang zu WASH zu gewährleisten. Diese Partnerschaft könnte nicht nur mehr als 3 Millionen Kindern zugutekommen, sondern auch zur Erreichung des globalen SDG 6 beitragen, bei dem der Beitrag des Privatsektors von zentraler Bedeutung ist."

Im Jahr 2020 verpflichtete sich Xylem, die COVID-19-Hilfsmaßnahmen von UNICEF zu unterstützen und dazu beizutragen, die Übertragung von COVID-19 von Mensch zu Mensch durch die Förderung des Händewaschens und der persönlichen Hygiene zu reduzieren.  Durch die globale Zusammenarbeit konnten über 3,3 Millionen Menschen mit Informationen über COVID-19-Präventionsmaßnahmen erreicht werden, und über 117.000 Menschen erhielten wichtige WASH-Produkte. Darüber hinaus wurden Mitarbeiter des Gesundheitswesens mit persönlicher Schutzausrüstung ausgestattet und in Maßnahmen zur Infektionsprävention und -kontrolle geschult sowie eine Wissensmanagement-Drehscheibe für globale WASH-Fachleute entwickelt.

Mit der Arbeit von UNICEF in 190 Ländern und Gebieten wird die erweiterte Partnerschaft auch weiterhin dazu beitragen, die Nachhaltigkeitsziele von Xylem für 2025 zu erreichen, einschließlich der Verpflichtungen in den Bereichen Bildung und Katastrophenschutz sowie der Fortschritte bei SDG 6. Weitere Informationen über UNICEF Indien und seine Programme finden Sie hier.

Über Xylem

Xylem (XYL) ist ein führendes globales Wassertechnologie-Unternehmen, das Probleme rund um Wasser und in der kritischen Infrastruktur mit technologischen Innovationen löst. Unsere mehr als 16.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weltweit erwirtschafteten 2019 einen Umsatz von 5,25 Milliarden US-Dollar. Wir schaffen eine nachhaltigere Welt, indem wir unsere Kunden dabei unterstützen, das Wasser- und Ressourcen-Management zu optimieren, indem wir Gemeinden und Regionen in mehr als 150 Ländern dabei helfen, eine sichere Wasserversorgung aufzubauen und zu erhalten. Besuchen Sie uns unter www.xylem.com.

Über Xylem Watermark

Xylem Watermark, das Programm für soziale Verantwortung des globalen Wassertechnologieunternehmens Xylem Inc., wurde 2008 ins Leben gerufen und konzentriert sich auf den Schutz und die Bereitstellung sicherer Wasserressourcen auf der ganzen Welt sowie auf die Aufklärung der Menschen über wasserbezogene Themen. Die globale Initiative, die das Engagement von Mitarbeitern und Stakeholdern umfasst, ermöglicht den Zugang zu sauberem Trinkwasser und sanitären Einrichtungen und leistet humanitäre Nothilfe, um Gemeinden dabei zu helfen, ihre Wasserversorgung zu sichern und nachhaltig zu gestalten.

Über UNICEF

Das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen (UNICEF) setzt sich in mehr als 190 Ländern und Gebieten dafür ein, dass Kinder an erster Stelle stehen. Durch die Bereitstellung von Gesundheitsversorgung und Impfungen, sauberem Wasser und sanitären Einrichtungen, Ernährung, Bildung, Nothilfe und vielem mehr hat UNICEF dazu beigetragen, mehr Kinderleben zu retten als jede andere humanitäre Organisation. UNICEF USA unterstützt die Arbeit von UNICEF durch Spendenaktionen, Lobbyarbeit und Aufklärung in den Vereinigten Staaten. Gemeinsam arbeiten wir auf den Tag hin, an dem kein Kind mehr an vermeidbaren Ursachen stirbt und jedes Kind eine sichere und gesunde Kindheit hat. Weitere Informationen finden Sie unter www.unicefusa.org

UNICEF unterstützt keine Unternehmen, Marken, Produkte oder Dienstleistungen.

1 https://www.unicef.org/media/95241/file/water-security-for-all.pdf